de fr it

deGrandmont

Burgund. Rittergeschlecht. 1290 Kauf der Stammburg in der Region Vesoul-Montbéliard. Ein Zweig erscheint im 17. und 18. Jh. als Freiherrengeschlecht im süddt. Raum mit Aufgaben in der vorderösterr. Verwaltung. Nach dem Dreissigjährigen Krieg übernahm die Fam. 1650 durch Heirat des Frh. und Obersten Franz Georg von G. mit Johanna Franziska von Schönau von den Herren von Schönau pfandweise Schloss und Herrschaft Laufenburg mit dem damit verbundenen Amt des Obervogts (vermutlich bis 1787).

Quellen und Literatur

  • K. Schib, Gesch. der Stadt Laufenburg, 1951
  • Dictionnaire de biographie française 16, 1985, 908 f.
Kurzinformationen
Variante(n)
de Grammont