de fr it

Cerjat

Fam. von Moudon, heute noch in der Schweiz und im Ausland, v.a. in Belgien und Brasilien, vertreten. 1299 mit den Brüdern Guillaume und Jaquet erstmals erwähnt. Aus ihr stammten zahlreiche Häupter und Kastlane von Moudon sowie Humbert (->), Landvogt der Waadt. Im SpätMA gelangte die Fam. in den Adelsstand. 1324 empfing Jaquet die Mistralie Moudon als erbl. Lehen. Sein Enkel Rodolphe, 1406 Junker, erhielt 1415 von Ks. Sigismund einen Brief, der Wappen und Adelstitel der Fam. bestätigte. Das Adelsprädikat wurde jedoch erst im 17. Jh. verwendet. Versch. Zweige waren vom 15. Jh. an im Besitz der Herrschaften Combremont, Syens, Denezy, Allaman, später auch von Lignerolle und Mézières (VD). Maximilien (1729―1802) erwarb 1793 das Burgerrecht von Bern.

Quellen und Literatur

  • ACV, Fonds
  • M. Reymond, «Les origines de la famille C.», in SAHer 34, 1920, 53―57
  • M. Reymond, C., 1938
  • Schweiz. Geschlechterbuch 7, 122-127