de fr it

Champion

Fam. des niederen Adels aus Saint-Michel in der Maurienne (Savoyen), im Dienst der Grafen und Herzöge von Savoyen. Sie verdankt ihren gesellschaftlichen Aufstieg der grossen Mobilität ihrer Mitglieder. Gegen 1370 übernahm Antoine das Amt eines Grafschaftsbeamten nördlich des Genfersees. Unter seinen Erben gab es Kastlane, Syndics, Richter und Vögte, die im Waadtland und im Chablais wirkten. Ab 1387 gehörte ihnen das waadtländ. Lehen von Vaulruz. Ein anderes Mitglied der Fam. namens Antoine (->) spielte als Generalkanzler und Bischof von Mondovi (Piemont) und Genf eine erstrangige Rolle in der savoyischen Politik des 15. Jh. Die C. verschwägerten sich mit anderen Adelsfamilien des Waadtlands. Im 16. Jh. sind sie bezeugt als Herren von Vaulruz und Goumoens.

Quellen und Literatur

  • G. Castelnuovo, Ufficiali e gentiluomini, 1994, 304-310