de fr it

desClets

Adelsgeschlecht aus dem Dorf Les Clefs bei Thône in Savoyen, erw. ab dem 12. Jh. Vasallen der Gf. von Genf, an deren Seite sie als Zeugen oder Bürgen auftraten. Ab dem 14. Jh. verlor die Fam. an Bedeutung, da sie sich in zahlreiche Linien aufspaltete. Zu ihren Vertretern gehörten Guillaume, Kantor des Kapitels von Genf (erw. 1191-96), und Hugues, dominikan. Predigermönch in Plainpalais (erw. 1267-70). Letzter Nachkomme war Louis, der 1545 Schloss und Herrschaft der Fam. verkaufte.

Quellen und Literatur

  • E.A. de Foras, Armorial et nobiliaire de l'ancien duché de Savoie 2, 1878, 90-98