de fr it

deColombierNE

Neuenburger Adelsfam., die auf einen Rodolphe zurückgeht, den Gründer des Priorats Bevaix. Das Geschlecht besass neben Burg und Dorf C. ganz oder teilweise die umliegenden Dörfer sowie Güter im Val-de-Ruz und ab 1268 die Kastvogtei Bevaix. Henri ist 1240 belegt. Sein Enkel gleichen Namens (ab 1311 erw.) wurde 1346 Vasall der Herren von Neuenburg. Dessen Sohn Vauthier (->) erhielt bedeutende Lehen von seiner Frau, Othenette de Cormondrèche. 1400-88 stellten Angehörige der Fam. C. den Gouverneur der Grafschaft Neuenburg. Louise (1488-1512 belegt), Tochter von Antoine (->), Urenkelin von Vauthier und letzte des Namens C., heiratete Léonard de Chauvirey, aus einer Fam. aus der Freigrafschaft Burgund. Uneheliche Nachkommen von Vauthier hielten sich in Cormondrèche bis 1620.

Quellen und Literatur

  • O. Clottu, «La maison et les seigneurs de Colombier», in SAHer 96, 1982, 33-49