de fr it

RichardFlury

26.3.1896 Biberist, 23.12.1967 Biberist, kath., von Biberist und Herbetswil. Sohn des Louis Adolf, Uhrmachers. 1) 1924 Lilly Sollberger, 2) 1939 Rita Marguerite Gosteli. Maturität am Gymnasium Solothurn, Stud. der Philosophie, Kunstgeschichte und Musikwissenschaft an den Univ. Basel, Bern und Genf. Gleichzeitig Musikstudien an den Konservatorien der genannten Orte und in Wien. 1923-26 Leiter des Akadem. Orchesters Zürich und des gemischten Chores Harmonie in Bern. 1919-49 Dirigent des Stadtorchesters Solothurn, ab 1923 Chor- und Orchesterdirigent in Zürich und Bern, 1920-61 Musiklehrer in Solothurn; Tätigkeit als Gastdirigent. F. komponierte Kammermusik und sinfon. Werke, aber auch Liederzyklen, Messen, Opern und Festspiele. Versch. Werke sind im Musikverlag Hug im Druck erschienen.

Quellen und Literatur

  • Lebenserinnerungen, 1950
  • ZBSO, musikal. Nachlass
  • SML, 119-121
  • J. Schläpfer, Richard F. (1896-1967): Werkverz., 1994
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 26.3.1896 ✝︎ 23.12.1967