de fr it

deLangin

1113 erstmals bezeugte Kleinadelsfam. aus dem Chablais und dem Umfeld der Gf. von Genf. Die Fam. ist nach dem Schloss L. (erw. 1225) am Fuss der Bergkette Les Voirons (Gem. Machilly, Hochsavoyen) benannt. Dank der Gf. von Savoyen und Bündnissen mit dem Adel in der Waadt fassten die L. ab dem späten 13. Jh. nördlich des Genfersees Fuss. Jean wurde 1318 Landvogt von Lausanne. Pierre (1343-75?) heiratete Henriette d'Oron. Ihr Sohn Rodolphe war 1385-88 Landvogt der Waadt, 1385-90 Vogt von Payerne, 1394-1400 Landvogt von Lausanne und Herr von Villarsel-le-Gibloux und Pont-en-Ogoz. Sein Bruder Pierre war Herr von Everdes. 1509 starb das Geschlecht in der männl. Linie aus, worauf seine Güter an die Allinges übergingen.

Quellen und Literatur

  • E.A. de Foras, Armorial et nobilitaire de l'ancien duché de Savoie 3, 1893, 229-237
  • D.L. Galbreath, Armorial vaudois 2, 1936, 373 f.
  • D.L. Galbreath, Inventaire des sceaux vaudois, 1937, 80 f.
  • L. Blondel, Châteaux de l'ancien diocèse de Genève, 1956 (21978), 175-180