de fr it

deSaint-GermainFR

Kleinadlige Familie aus Genf, die in Greyerz um 1350 mit Guillaume belegt ist. 1384 erwarb Guillaumes Sohn Alemand von Grafen Rudolf von Greyerz die Verkaufsrechte in der ganzen Kastlanei. Um 1400 wurden die Saint-Germain Mitherren von Saint-Triphon. Aymo war 1433 einer der Testamentsvollstrecker des Grafen Anton von Greyerz. Die de Saint-Germain sind oft als Zeugen in den Urkunden der Grafen von Greyerz erwähnt. Mehrere Mitglieder der Familie waren Kastlane von Greyerz oder von Château-d'Œx. Vertreter des Geschlechts sind auch in Moudon bezeugt, wo sie an der Rue du Château wohnten. 1519 gehörte Jean zu den Gesandten, die im Auftrag des Vogts der Waadt die Freiburger Truppen ersuchten, Moudon auf ihrem Marsch nach Genf zu umgehen. 1526-1527 verpachtete Margaretha von Österreich Jean ihre Einkünfte im Waadtland.

Quellen und Literatur

  • StAFR, Nachlass
  • Monuments de l'histoire du Comté de Gruyère et d'autres fiefs de la maison souveraine de ce nom, hg. von J.J. Hisel, J. Gremaud, 2 Bde., 1867-69
  • J.-H. Thorin, Notice historique sur Gruyère, 1881
  • B. de Cérenville, C. Gilliard, Moudon sous le régime savoyard, 1929

Zitiervorschlag

Véronique Mariani-Pasche: "Saint-Germain, de (FR)", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 26.07.2004, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/020639/2004-07-26/, konsultiert am 12.08.2022.