de fr it

ErnstPfiffner

6.12.1922 Mosnang,9.7.2011 Basel, kath., von Quarten und Basel. Sohn des August, Lehrers und Kirchenmusikers, und der Katharina geb. Kessler. 1953 Marèse Taschner, Tochter des Robert, Coiffeurs, aus Napier (Neuseeland) und von Basel. Klosterschulen in Engelberg und Disentis, 1942 Matura, musikal. Ausbildung in Einsiedeln, Rom, Regensburg und Basel (Orgeldiplom bei Eduard Müller) sowie Kompositionsstudien bei Walther Geiser, Willy Burkhard, Nadia Boulanger und Robert Suter. 1950-87 war P. Organist und Chorleiter an der Kirche St. Michael in Basel sowie 1967-87 Direktor der Akad. für Schul- und Kirchenmusik in Luzern. P.s kompositor. Œuvre umfasst Orgel-, Kammer- und Orchesterwerke sowie Vokal- und Chormusik zumeist geistl.-religiösen Inhalts.

Quellen und Literatur

  • H. Ulrich, «Ernst P. zum 75. Geburtstag», in Singen und Musizieren im Gottesdienst 122, 1997, 273-275
  • S. Kübler, Rudolf Kelterborn, Rolf Urs Ringger, Peter Wettstein, Ernst P., 2005, 82-103, 117-124, (mit Werkverz. und CD)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 6.12.1922 ✝︎ 9.7.2011