de fr it

HansStuder

20.4.1911 Muri bei Bern, 20.6.1984 Visp, ref., von Niederösch. Sohn des Johann, Mechanikers und Chauffeurs, und der Rosa geb. Bigler. Dora Minnig. Evang. Lehrerseminar Muristalden in Bern, Klavierstud. am Konservatorium Bern bei Willy Burkhard. Tätigkeit als Primarlehrer und Fortsetzung der musikal. Studien bei Ernst Graf, Luc Balmer und Franz Josef Hirt in Bern. Musiklehrer am Lehrerseminar in Bern sowie Dirigent versch. Chöre. S. prägte das musikal. Leben Berns nachhaltig. Er komponierte Oratorien, sakrale Chorwerke und solche für die Orgel.

Quellen und Literatur

  • Musikbibliothek der Hochschule der Künste Bern, Nachlass
  • Hans S., 1911-1984, 2011
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.4.1911 ✝︎ 20.6.1984

Zitiervorschlag

Hanke Knaus, Gabriella: "Studer, Hans", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 12.09.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/020751/2011-09-12/, konsultiert am 30.09.2020.