de fr it

Lentulus

Regimentsfähige Fam. der Stadt Bern mit Stubenrecht bei Obergerbern. Ihr Stammvater Paul (1560-1613), Arzt in Basel, wurde 1592 als Stadtarzt nach Bern berufen. Hier erhielt er das Burgerrecht geschenkt und kaufte die Herrschaft Corcelles-sur-Chavornay. Sein Sohn Julius Caesar (1597-1671) gelangte 1629 in den Gr. und 1653 in den Kl. Rat. Mit dem Venner Robert Scipio (1685-1766) und Joseph Scipio (1743-1805) stellte die Fam. zwei weitere Kleinräte, doch widmete sie sich v.a. dem Hof- und Solddienst. Cäsar Joseph (->), Stammvater der älteren Linie, stieg in kaiserl. Diensten bis zum Feldmarschall-Leutnant auf, während sein Sohn Robert Scipio (->) preuss. Generalmajor wurde. Die ältere Linie erlosch 1807. Die Spuren der Nachkommen Karl Rudolfs (->), Spross der auf Samuel (1697-1762) zurückgehenden jüngeren Linie, die ab 1814 das Prädikat "von" trug, verlieren sich in Italien.

Quellen und Literatur

  • Schweiz. Geschlechterbuch 1, 257-261
  • von Rodt, Genealogien 3, 267-275
Kurzinformationen
Variante(n)
von Lentulus