de fr it

vonRütte

Berner Bürgergeschlecht, 1528 mit Hans (->) eingebürgert. Dessen Nachkommen waren im 16.-18. Jh. als Verwaltungsbeamte, Pfarrer und Handwerker tätig. Hans' Sohn David (1605) und sein Urenkel David der Jüngere (1613-86) gehörten dem Gr. Rat an. Rudolf Ludwig (1764-1830), ein Nachkomme Davids des Jüngeren, war Schneidermeister, ab 1803 Rathausweibel und Stammvater der Fam. im 19. und 20. Jh. Zu den Nachkommen seines Enkels Albert (->), des Bruders von Friedrich Ludwig (->) und Gottlieb Rudolf (->), zählten weitere Pfarrer sowie Ärzte, Ingenieure, Lehrer und Lehrerinnen. Alberts Enkel Bernhard (1917-2004), Chirurg und Urologe, publizierte 1999 die Biografie seiner Grossmutter Cécile (1837-1914), Jeremias Gotthelfs Tochter. Friedrich, genannt Fritz de Rutté (1860-1956), ein Urenkel von Rudolf Ludwig, war freisinniger Neuenburger Grossrat und Direktionsmitglied der Firma Suchard in Serrières. Seine Nachkommen leben in der Westschweiz und in Brasilien.

Quellen und Literatur

  • J.R. Gruner, Genealogien der burgerl., regimentsfähigen Geschlechter der Stadt Bern, Ms., o.J., 405-408, (BBB)
  • E. Bungener, Filiations protestantes 2, Teilbd. 1, 1999, 759-765
  • B. von Rütte, Cécile von R.-Bitzius, 1999