de fr it

StuderBE

Zu Beginn des 21. Jh. noch bestehende Fam. der Stadt Bern. Der Stammvater Peter, ein Seiler aus Grafenried, liess sich 1593 in Bern einburgern. Die Fam. etablierte sich in der Folge als Metzger und trat der Gesellschaft zu Metzgern bei. In der 1. Hälfte des 18. Jh. teilte sie sich in die ältere Linie des Metzgers Samuel (1712-65), die zu Metzgern verblieb, und in die jüngere des Weissgerbers Franz Christian (1726-63), der in die Gesellschaft zu Mittellöwen eintrat. Die Linie zu Metzgern brachte mehrere Pfarrer (Gottlieb ->), Naturwissenschafter (Samuel ->, Theophil ->) und Panoramazeichner (Sigmund Gottlieb ->) hervor; Daniel Friedrich Gottlieb (1790-1856) begründete in Bern einen bis Ende des 20. Jh. bestehenden Zweig von Apothekern. Mehrere Mitglieder gelangten im 19. Jh. in den Berner Gr. Rat. In der Linie zu Mittellöwen entstand mit Friedrich (->) ein Zweig von Architekten.

Quellen und Literatur

  • H. Haeberli, «Samuel S. (1757-1834)», in BZGH 21, 1959, 41-79
  • H.U. Morgenthaler, «Stammbaum der Bern-Burger Fam. S.», in JbSGF, 2002, 95-117