de fr it

Tschiffeli

Patrizierfam. der Stadt Bern. Sie geht auf den aus Biel stammenden Kaufmann Hans Jakob (1565-1611) zurück, der 1595 Burger von Bern und Mitglied der Gesellschaft zu Kaufleuten wurde. Zwei seiner Söhne, Petermann (1596-1628) und Niklaus (1598-1638), begründeten je eine Linie, wobei sich die ältere stark verzweigte. Die Fam. stellte im Ancien Régime viele Grossräte und Landvögte, darunter Daniel (1699-1759) und David Gottlieb (1703-75), die in den Kl. Rat gelangten. Mehrere T. gingen in fremde, v.a. sardin.-piemontes. Dienste, wo David Friedrich (->) zum Generalmajor, Achilles Herkules Emanuel (1737-1802) zum Brigadier und Johann Rudolf Gottlieb (1738-1809) zum Oberst aufstiegen. David Friedrichs Bruder Johann Rudolf (->) gehörte 1759 zu den Initianten der Ökonom. Gesellschaft von Bern. In der 1. Hälfte des 19. Jh. brachte die Fam. weitere Soldoffiziere und Kaufleute hervor, bis sie 1867 in Bern erlosch. David Friedrich (1780-1839) hinterliess in Bern einen unehel. Sohn, bevor er in die USA auswanderte, wo er drei ehel. Söhne hatte. Während der letzte Nachkomme des Ersteren 1897 starb, verlieren sich die Spuren der Letzteren in den USA. Ebenfalls aus Biel stammte der Kürschner Hans Heinrich, vielleicht ein Bruder des erw. Hans Jakob. Er erwarb 1597 das Berner Burgerrecht und wurde Mitglied der Gesellschaft zu Mittellöwen. Seine Linie erlosch 1742.

Quellen und Literatur

  • von Rodt, Genealogien 5, 312-358