de fr it

Feigenwinter

Die Fam. stammt ursprünglich aus Witterswil, wo sie 1434 erstmals urkundlich erwähnt wird. Begründer der Reinacher Linie ist Heinrich (1463), Begründer der Basler Linie Lienhart (1471). Die Reinacher F. werden vom 16. bis ins 20. Jh. mehrfach als Richter und Meier im Fürstbistum Basel bzw. als Gemeindepräsidenten aktenkundig. Die Basler F. sind bis in das 17. Jh. als Schneider und Gerber tätig; danach stirbt diese Linie aus. Erst am Ende des 19. Jh. sind die F. in Basel wieder bezeugt. Wichtige Vertreter der Reinacher Linie im 20. Jh. sind Hans Rudolf (1937), der 1975-91 für die CVP im Nationalrat sass, Ernst (->) und Marie Elisabeth (->).

Quellen und Literatur

  • StABS
  • E.A. Feigenwinter, Die F. im Spiegel von fünf Jahrhunderten, 1989