de fr it

CasparDiethelm

17.12.1817 Galgenen, 24.2.1901 Sarnen, katholisch, von Galgenen, ab 1886 von Sarnen und Alpnach. Sohn des Caspar und der Ursula geborene Hegner. Josepha Hegner. Primar- und Sekundarschule in Galgenen bzw. Uznach, danach Besuch eines Privatinstituts. Autodidaktische Ausbildung vom Messgehilfen zum Ingenieur. Zuerst kleinere Strassen, Bahnbauten und Flussverbauungen in verschiedenen Gegenden. 1853 besorgte Caspar Diethelm in Obwalden die Aufnahmen für die Allmendteilung in Sachseln; später wurde er dort Kantonsingenieur. Ab 1855 Planung und 1857-1862 Leitung des Baus der Brünig- und Lopperstrasse. Mitarbeit an Axen-, Furka- und Oberalpstrasse. 1870 Planung und 1872-1874 Bau der Strasse nach Engelberg. 1867 erstes Projekt und 1878-1882 Umleitung der Grossen Melchaa in den Sarner See. 1879-1887 Korrektion der Kleinen Schliere in Alpnach. 1887 Ehrenbürgerrecht des Kantons Obwalden. 1895 Rücktritt als Kantonsingenieur.

Quellen und Literatur

  • C. Diethelm, 30 Jahre Dorfschaftsgem. Sarnen (1907-1937) und ihre Vorgesch., 1937, 17-20
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 17.12.1817 ✝︎ 24.2.1901

Zitiervorschlag

Roland Sigrist: "Diethelm, Caspar", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 23.04.2004. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/021068/2004-04-23/, konsultiert am 21.04.2024.