de fr it

Duding

Fam. von Riaz, 1363 erw., ab 1737 Bürger von Freiburg. Im 17. und 18. Jh. stellte die Fam. im Verlauf von nur drei Generationen mehr als sechs Ritter des Malteserordens. Sie standen u.a. den Komtureien von Freiburg, Aachen, Regensburg, Heitersheim und Worms vor: Jean (1646-1701), Jacques (1707-66), Claude-Joseph (1712-88), Claude-Nicolas (1743-74). Jacques (->) und Claude-Antoine (->), der 1717 die Residenz Plaisance auf dem Familiengut von Les Monts de Riaz erbauen liess, waren zudem noch Bischöfe von Lausanne. Jean-Baptiste-Publius-Jacques (1744-1824) wurde 1783 in den Stand der Freiburger Patrizier aufgenommen; er war Sachverwalter mehrerer Komtureien und der letzte männl. Abkomme der D.

Quellen und Literatur

  • StAFR, Nachlass
  • J.K. Seitz, «Die Johanniter-Priester-Komturei Freiburg i.Ü. ...», in FGB 17, 1910, 110-119; 18, 1911, 86-90
  • G. Corpataux, «Les D., chevaliers de Malte», in Ann.frib. 6, 1918, 91-96, 114-131
Kurzinformationen
Variante(n)
du Dyn