de fr it

dePerrier

Das Geschlecht wird erstmals 1282 in Freiburg erwähnt und ist im 15. Jh. in Cugy (FR) belegt. Die P. von Estavayer-le-Lac sind aus Granier (Tarentaise) eingewandert und wurden 1653 ins Bürgerrecht aufgenommen. Sie waren im Handel tätig und im 18. Jh. u.a. mit vier Bürgermeistern in der Führungsschicht vertreten. Sie sind 1970 ausgestorben. Von ihnen stammen die Zweige der P. du Cotterd in Freiburg und der P. in Châtel-Saint-Denis ab. Der Zweig P. du Cotterd wurde mit Dominique (->) 1780 in das Bürgerrecht von Freiburg und 1784 in das Patriziat aufgenommen. 1864 starb der Zweig aus. In Châtel-Saint-Denis erhielt der Kaufmann François (1836) 1822 das Bürgerrecht. Emile (->) und Ernest (->) gingen in die Politik. P. aus dem Faucigny wurden 1745 in Romont (FR) eingebürgert (ausgestorben um 1850) sowie 1746 in Vuisternens-devant-Romont. François Dominique (->) und Ferdinand (->) taten sich in fremden Diensten hervor.

Quellen und Literatur

  • StAFR, Fichier und Stammbaum