de fr it

Karl vonLiechtenstein

16.9.1878 Frauenthal (Steiermark), 20.6.1955 Frauenthal, kath., von Wien. Sohn des Alfred Alois und der Henriette, Tochter des Fürsten Alois II. Neffe von Fürst Johann II. (->). 1921 Elisabeth von Urach. Schottengymnasium und Rechtsstud. in Wien. Teilnahme am 1. Weltkrieg. Nach der Regierungskrise vom Nov. 1918 führte L. vom 13.12.1918 bis 16.9.1920 als Landesverweser die Regierungsgeschäfte in Vaduz und erarbeitete einen Entwurf für die Verfassung von 1921. Im April 1919 sondierte er in Bern bei Bundesrat Felix Calonder, ob die Schweiz bereit wäre, mit L. in engere wirtschaftl. und diplomat. Verbindung zu treten. Er war ein Mann des Ausgleichs, ohne jedoch die bestehenden polit. Gegensätze entscheidend beeinflussen zu können.

Quellen und Literatur

  • J. Ospelt, «Prinz Karl von und zu L.», in JbFL 56, 1956, VI-XIV
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.9.1878 ✝︎ 20.6.1955