de fr it

Niklaus vonEinwil

Erstmals erw. 1420, zwischen dem 20.7.1450 und dem 26.4.1453, von Sarnen. Am 25.4.1421 stand E. zusammen mit den Dorfleuten von Sarnen als Beklagter vor dem Obwaldner Fünfzehnergericht. 1420, 1424, 1427, 1429, 1435, 1437, 1440, 1446 und 1449 war er Obwaldner Landammann, zwischen 1420 und 1450 mindestens fünfzehnmal Tagsatzungsgesandter.

Quellen und Literatur

  • E. Omlin, Die Landammänner des Standes Obwalden und ihre Wappen, 1966, 105 f.
  • R. Küchler, «Das Protokoll des Fünfzehnergerichts Obwalden 1529-1549», in Gfr. 146, 1993, 159
Weblinks
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten Ersterwähnung 1420 ✝︎ zwischen dem 20.7.1450 und dem 26.4.1453

Zitiervorschlag

Sigrist, Roland: "Einwil, Niklaus von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 30.08.2004. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/021144/2004-08-30/, konsultiert am 09.12.2021.