de fr it

NiklausImfeld

14.3.1658 Sarnen, 19.3.1727 Sarnen, katholisch, von Sarnen. Sohn des Johann Melchior, Statthalters und Landvogts, und der Katharina Seiler, von Sarnen. Maria Ignatia geborene Imfeld, Tochter des Hans Peter (->). 1683, 1688 Fünfzehnerrichter, 1689 Landsvenner, 1694-1696 Landvogt im Thurgau, 65-mal Gesandter, 1698, 1701, 1706, 1710, 1714, 1717, 1721 sowie 1725 regierender Landammann, ab 1704 Pannerherr von Ob- und Nidwalden. 1715 Gesandter zur Bündniserneuerung der katholischen Orte mit dem französischen König Ludwig XIV.

Quellen und Literatur

  • E. Omlin, Die Landammänner des Standes Obwalden und ihre Wappen, 1966, 155
  • K. Imfeld, «Die Imfeld von Obwalden von den Anfängen bis um 1700», in Obwaldner Geschichtsbl. 21, 1997, 199-559, v.a. 320
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Niklaus von Flüe: "Imfeld, Niklaus", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.01.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/021187/2008-01-22/, konsultiert am 19.05.2022.