de fr it

JohannAmstein

um 1547. Vermutlich letzter Angehöriger eines Obwaldner Geschlechts aus Alpnach (von Wolfenschiessen). 1) Barbara Zelger, wohl eine Schwester des Nidwaldner Landammanns Marquard Zelger, 2) Katharina Omlin. 1521-1541 über vierzigmal Tagsatzungsbote. 1526, 1530, 1533, 1536, 1540 und 1544 Landammann von Obwalden. 1531, 1534, 1541 Mitglied des Fünfzehnergerichts. Gesandter beim Abschluss des Bündnisses der fünf innern Orte mit dem späteren König Ferdinand I. 1529 und zum Frieden mit Zürich nach dem Zweiten Kappelerkrieg 1531.

Quellen und Literatur

  • R. Küchler, «Das Protokoll des Fünfzehnergerichts Obwalden 1529-1549, 2 Tl.», in Gfr. 146, 1993, 151-390; 147, 1994, 93-337, (Reg. im 2. Tl.)
  • E. Omlin, Die Landammänner des Standes Obwalden und ihre Wappen, 1966, 110 f.
Weblinks

Zitiervorschlag

Willi Studach: "Amstein, Johann", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 16.08.2001. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/021205/2001-08-16/, konsultiert am 03.03.2024.