de fr it

EugenAllet

1784 Leuk, 1837 Leuk, katholisch, von Leuk. Sohn des Franz Alexis (->). Genoveva de Augustini, Tochter des Anton de Augustini, der Eugen Allet den Titel eines Markgrafen de Augustini vererbte. Walliser Landratsabgeordneter der Ultras (Konservative). Zendenpräsident von Leuk, Appellationsrichter. Im Walliser Staatsrat hatte Allet einen der beiden den westlichen Zenden zustehenden Sitze inne und stand nacheinander dem Strassenbau (1827-1833) und der Staatskasse (1833-1837) vor. Im Mai 1831 wurde er von der Regierung nach Martigny entsandt, um die Unruhen nach der Errichtung eines Freiheitsbaums zu untersuchen. Nach fünfmaliger Wiederwahl in die Kantonsregierung verstarb Eugen Allet im Amt.

Quellen und Literatur

  • A.-J. de Rivaz, Mémoires historiques sur le Valais (1798-1834), 3 Bde., 1961
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 1784 ✝︎ 1837

Zitiervorschlag

Frédéric Giroud: "Allet, Eugen", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 14.06.2002, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/021235/2002-06-14/, konsultiert am 23.02.2024.