de fr it

Peter Joseph vonRiedmatten

21.6.1744 Sitten, 27.5.1812 Sitten, kath., von Münster und Sitten. Sohn des Emmanuel, Herrn von Saint-Gingolph und Burgermeisters von Sitten, und der Anne Catherine Willa. Bruder des Joseph Augustin (->). Ledig. Militärkarriere im Dienst Frankreichs, Oberstleutnant der Schweizer Garde in Paris, 1791 Rückkehr nach Sitten. 1785-87 Kastlan von Granges-Bramois, 1794-96 Grosskastlan, 1796-98 Burgermeister von Sitten. Als Vertreter Sittens im Walliser Landrat stand R. im Jan. 1798 an der Spitze der Gesandtschaft, die den Untertanen die Unabhängigkeitsurkunde überbrachte. 1798-1802 präsidierte er das oberste Gericht, 1802 und 1810 wurde er zu Verhandlungen nach Paris gesandt und 1807-09 amtierte er erneut als Burgermeister von Sitten. Der vielseitig interessierte Freigeist mit dem Beinamen "le Parisien" spielte Klavier und Geige, gründete eine Musikgesellschaft mit Chor und Orchester und hinterliess eine Gedichtsammlung sowie eine reiche Bibliothek.

Quellen und Literatur

  • P. Reichenbach, «Les comptes personnels de P.-J. de R.», in Vallesia 13, 1958, 239-265
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ≈︎ 21.6.1744 ✝︎ 27.5.1812