de fr it

AntonCourten

Ab 1407 erw., wahrscheinlich 1435, von Brig. Sohn des Johann, reichen Kaufmanns, Pächters der Suste von Brig, und der Elsa von Silenen. 1) Johanna von Raron, Tochter des Heinrich, 2) Judith von Riedmatten, Enkelin des Thomas, Meiers von Chouson, d.h. von Sankt Niklaus (VS). Zusammen mit seinem Vater trieb C. zwischen dem Simplon und der Mailänder Gegend Handel. Als Grosskastlan von Brig nahm er 1407 an einer Verhandlung mit Vertretern des Val d'Ossola teil. 1428 wird C. erneut als Grosskastlan erwähnt. 1432-33 war er Walliser Landeshauptmann, 1434-35 wiederum Grosskastlan von Brig. C. erscheint mehrmals im Kreis um den Bf. von Sitten Andreas dei Benzi (von Gualdo).

Quellen und Literatur

  • von Roten, Landeshauptmänner, 30 f.
Weblinks
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten Ersterwähnung 1407 ✝︎ wahrscheinlich 1435

Zitiervorschlag

de Riedmatten, Louiselle: "Courten, Anton", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 03.03.2004, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/021350/2004-03-03/, konsultiert am 23.06.2021.