de fr it

HeinrichIn-Albon

um 1601 wohl in Visp, 22.6.1666, katholisch, von Visp. Sohn des Johann (->) und der Katharina Kalbermatter. 1622 Maria Zuber, Tochter des Sebastian Zuber. 1613 Studium in Luzern, 1617-1618 in Freiburg im Breisgau. Ab 1622 mehrmals Grosskastlan von Visp, 1629-1630 Landvogt von Monthey, 1646-1666 Bannerherr von Visp, 1659-1662 Landeshauptmann und 1663-1666 Säckelmeister des Wallis. Heinrich In-Albon war Ritter vom Goldenen Sporn und vom Vater her reich begütert, vor allem in Visp.

Quellen und Literatur

  • von Roten, Landeshauptmänner, 319-324
Weblinks
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ um 1601 ✝︎ 22.6.1666

Zitiervorschlag

Philipp Kalbermatter: "In-Albon, Heinrich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 16.06.2005. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/021375/2005-06-16/, konsultiert am 25.05.2022.