de fr it

Petermann vonRaron

um 1405, 31.7.1479 im Toggenburg. Sohn des Witschard (->). Freiherr. Ledig. Petermann von Raron überliess seinem ältern Bruder Hildebrand die Stammgüter der Familie im Wallis, unter anderem die Herrschaft Anniviers, und übernahm die Grafschaft Toggenburg und die Herrschaft Uznach, die über seine Mutter in den Familienbesitz gekommen waren. Er residierte in Lichtensteig oder Lütisburg. Durch Bündnisse verpflichtet, nahm er an der Seite der Eidgenossen am Alten Zürichkrieg (1436-1450) und 1460 an der Belagerung von Winterthur teil. 1468 veräusserte der kinderlose Petermann von Raron seine Grafschaft an den Abt von St. Gallen, Ulrich Rösch. 1469 trat er die Herrschaft Uznach an Schwyz und Glarus ab.

Quellen und Literatur

  • E. Hauser, Gesch. der Frh. von Raron, 1916
Weblinks
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ um 1405 ✝︎ 31.7.1479

Zitiervorschlag

Werner Bellwald; Hans Kalbermatten: "Raron, Petermann von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 28.07.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/021426/2010-07-28/, konsultiert am 22.05.2022.