de fr it

Johann Christian vonRoten

11.8.1648 Leukerbad, 28.6.1730 Raron, kath., von Leukerbad, Raron und Sitten, aus einer Nebenlinie der Fam. R. von Raron. Sohn des Johannes, Bauern, und der Barbara Nicodi. 1) 1673 Anna Maria geb. R., Tochter des Johannes (->), Stieftochter des Peter von Riedmatten, 2) 1696 Anna Christina Udret, Tochter des Peter, Bürgermeisters von Sitten, Witwe des Petermann Barberini, 3) 1718 Margaretha de Chastonay, Witwe des Jean-Antoine de Courten, Nichte des Adrian V. von Riedmatten. Studien in Deutschland, 1673 Kadett in der Kompanie von Riedmatten in Lille. 1673 Bannerherr von Raron, ab 1674 Bote des Zenden Raron auf dem Walliser Landrat, 1676 Landessäckelmeister, 1683-85 Landvogt von Monthey, 1694-95 Grosskastlan von Niedergesteln-Lötschen, 1698 Oberst ob der Mors (Oberwallis) und Kastvogt der Abtei Saint-Maurice, 1719 Grosskastlan von Martigny, 1721-29 Vizelandeshauptmann, 1729 Landeshauptmann. Nach nur sieben Monaten starb R. im Amt. 1675 Ritter vom Goldenen Sporn.

Quellen und Literatur

  • von Roten, Landeshauptmänner, 437-448
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF