de fr it

GeorgSummermatter

8.9.1549 Sitten, kath., von Stalden (VS), später auch von Sitten. 1) Margaretha Tschanot, Nichte des Georg Supersaxo, 2) Anna In-Albon, Nichte des Simon In-Albon. Wahrscheinlich Stud. im Ausland, Notar, ab 1528 oft Bote des Zenden Visp am Walliser Landrat. 1529 vertrat S. im Prozess gegen Supersaxo dessen Interessen. 1529 und 1531 nahm er als Notar mit dem Walliser Auszug an den Kappelerkriegen teil. 1533-35 war S. Grosskastlan von Visp, 1540-41 Landvogt von Evian, ab 1547 Landeshauptmann. In seine Amtszeit fiel 1548 die Wahl Johannes Jordans zum Bf. von Sitten und 1549 die Erneuerung des Bündnisses mit Kg. Heinrich II. von Frankreich. S. war im Zenden Visp der einflussreichste Mann seiner Zeit.

Quellen und Literatur

  • von Roten, Landeshauptmänner, 204-208
Weblinks

Zitiervorschlag

Truffer, Bernard: "Summermatter, Georg", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 23.07.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/021452/2012-07-23/, konsultiert am 15.06.2021.