de fr it

TheodulVenetz

vor dem 26.3.1490. Wahrscheinlich Sohn des Johann genannt am Acker. 1455 Johanneta Semelly, Tochter des Johann, von Suen (Gemeinde Hérens, heute Gemeinde Saint-Martin VS). 1464 Kastlan des Zenden Visp und Bote am Landrat. 1465 in Stalden (VS) wohnhaft. 1472-1475 Walliser Landeshauptmann. Dank seines hohen Ansehens war Theodul Venetz wiederholt Sachwalter und Schiedsrichter. 1482 wirkte er als Testamentsvollstrecker von Bischof Walter Supersaxo. 1482-1484 übte er erneut das Amt des Landeshauptmanns aus.

Quellen und Literatur

  • von Roten, Landeshauptmänner, 59-61
Weblinks
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ✝︎ vor dem 26.3.1490

Zitiervorschlag

Bernard Truffer: "Venetz, Theodul", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 21.02.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/021462/2013-02-21/, konsultiert am 04.02.2023.