de fr it

KonradFontejus

um 1495 (Konrad Brunner), um 23.10.1519 Basel, von Weesen. Wahrscheinlich in Brugg bei seinem Vetter, dem Schultheissen Hans Grülich (1541), aufgewachsen. 1510 wurde sein Bruder Hans in Brugg eingebürgert. 1509-13 Stud. an der Univ. Basel, 1511 Bakkalaureus, 1513 Magister. Korrektor, Buchhändler und Lehrer. Ab 1505 im Hause Johannes Amerbachs tätig, ab 1513 Korrektor bei Johannes Froben. Ablehnung einer glarnerischen Pfründe. 1517 Übernahme des Lehrinstituts von Glarean nach dessen Weggang nach Paris. F. gehörte zum Basler Humanistenkreis um Erasmus von Rotterdam, Beatus Rhenanus und die Fam. Amerbach. Zudem war er ein Freund Huldrych Zwinglis, für den er zahlreiche Bücher beschaffte.

Quellen und Literatur

  • Matrikel Basel 1, 297
  • Contemporaries of Erasmus, hg. von P.G. Bietenholz, Bd. 1, 1985
Kurzinformationen
Variante(n)
Konrad Brunner (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ um 1495 ✝︎ um 23.10.1519