de fr it

HansVest

Ab 1440 belegt, 27.3.1483, vermutlich aus Konstanz. Vielleicht verwandt mit Georg Vest, dem Chorherrn von St. Vinzenz in Bern. Studien vermutlich 1440 in Wien, 1451-1453 in Erfurt und 1453-1455/1456 in Paris. Ab 1458 Schulmeister in Bern, anschliessend Studium in Pavia. Magister artium, 1465 Baccalaureus der Theologie, ab 1467 Dr. des Kirchenrechts und Advokat der Konstanzer Kurie. 1469-1473 Kaplan von St. Fiden bei St. Gallen, 1470-1473 Rektor von Mammern, ferner Rektor von Wigoltingen. 1470-1478 Generalvikar des Bischofs von Konstanz, 1476-1483 Domherr, ergriff im Bistumsstreit Partei für Ludwig von Freiberg. 1473-1477 Chorherr im Stift Schönenwerd, 1473-1483 Propst von Embrach.

Quellen und Literatur

  • HS I/2, 550; II/2, 256
  • B. Wiggenhauser, Klerikale Karrieren, 1997, 459-462
Weblinks

Zitiervorschlag

Veronika Feller-Vest: "Vest, Hans", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 15.01.2014. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/021537/2014-01-15/, konsultiert am 14.06.2024.