de fr it

Hans vonWinkelsheim

1380, 1438. Sohn des Hans. Ritter. vor 1402 Anna von Mandach, Tochter des Rüdger, Besitzers des Schlösschens Mandach in Zurzach. 1396 wurde Hans von Winkelsheim Säckelmeister in Schaffhausen, 1401 wird er erstmals in den Steuerbüchern erwähnt, 1418-1429 amtierte er als Bürgermeister. Im Sommer 1429 gehörte Winkelsheim zu den Schiedsrichtern der Reichsstädte im Konflikt zwischen Appenzell und der Abtei St. Gallen, dem Bischof von Konstanz, dem Grafen von Toggenburg und der Ritterschaft St. Jörgenschild.

Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 1380 ✝︎ 1438

Zitiervorschlag

Christian Baertschi: "Winkelsheim, Hans von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 24.11.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/021597/2011-11-24/, konsultiert am 01.12.2022.