de fr it

HansWaldkirch

Erstmals erwähnt 1446, 1476/1477, von Schaffhausen. Sohn des Konrad, Goldschmieds, und der Anna Lohr. Margreth Schweigker, aus Überlingen. Gold- und Silberschmied. Hans Waldkirch lieferte vor 1474 eine silberne Reliquienmonstranz nach Zurzach. Er war Mitglied der Kaufleutestube und ab 1446 des Schaffhauser Grossen Rats. 1456-1461 amtierte er als Stadtrechner, 1463-1466 als Oberpfleger des Spitals und 1467-1475 als Bürgermeister.

Quellen und Literatur

  • J.J. Rüeger, Chronik der Stadt und Landschaft Schaffhausen 2, 1892, 1052
  • C. Ulmer, W.R.C. Abegglen, Schaffhauser Goldschmiedekunst, 1997, 188
Weblinks

Zitiervorschlag

Baertschi, Christian: "Waldkirch, Hans", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 10.11.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/021606/2011-11-10/, konsultiert am 27.01.2022.