de fr it

MatthäusSchalch

5.8.1588 Schaffhausen, 21.7.1659 Schaffhausen, ref., von Schaffhausen. Sohn des Hans Heinrich, Kaufmanns und Zunftmeisters der Schmiede, und der Anna Schüttelin. 1) 1607 Walpurga Schmid, Tochter des Caspar, Zunftmeisters der Metzger, 2) 1626 Anna Wiss, 3) 1630 Anna Maria Mäder, Tochter des Bartolome, Pflegers des Klosters Allerheiligen und Grossrats. Kaufmänn. Ausbildung in Schaffhausen, Aufenthalt in Genf. Eigenes Handelsgeschäft in Schaffhausen. Ab 1624 Mitglied des Gr. Rats der Stadt Schaffhausen, 1625 Stadtrichter, 1630 Obervogt zu Neunkirch, 1642 Zunftmeister der Schmiede und Mitglied des Kl. Rats, 1644 Obervogt von Rüdlingen, Buchberg und Ellikon. 1645 Seckelmeister, 1646 Statthalter, 1648-56 Bürgermeister von Schaffhausen. 1646-51 mehrfach Tagsatzungsgesandter.

Quellen und Literatur

  • J.G. Schalch, Ehren-Gedächtnus, 1659 (Kantonsbibliothek Schaffhausen)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF