de fr it

ChristophSchalch

8.9.1708 Schaffhausen, 18.6.1768 Schaffhausen, reformiert, von Schaffhausen. Sohn des Christoph, Pfarrers und Lehrers, und der Anna Margaretha Oschwald. 1733 Elisabeth Ott, Tochter des Franz, Salzverwalters. Vermutlich im Ausland Medizinstudium. 1733-1736 Professor für Geschichte und Politik am Collegium humanitatis in Schaffhausen. 1735 Mitglied des Grossen Rats der Stadt Schaffhausen, 1736 Gesandter in die ennetbirgischen Vogteien. 1736-1750 Staatsarchivar. 1744 Vogtrichter, 1750 Seckelmeister, 1755 Zunftmeister, 1758 Statthalter, 1761-1768 Bürgermeister von Schaffhausen. Eidgenössischer Kriegsrat. Zwischen 1756 und 1766 fünfmal Tagsatzungsgesandter.

Quellen und Literatur

  • J.J. Altorfer, Trauer-Ode auf den Tod des [...] Johann Christoff Schalch, [...], 1768
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Christian Baertschi: "Schalch, Christoph", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.07.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/021648/2011-07-07/, konsultiert am 17.08.2022.