de fr it

Johann ChristophHarder

25.10.1750 Schaffhausen, 27.3.1819 Schaffhausen, reformiert, von Schaffhausen. Sohn des Johann Christoph. 1776 Sabina Keller, Tochter des Alexander, Professor für Physik am Collegio Humanitatis in Schaffhausen und Stadtphysikus. 1769 Ratsherr, 1771 Vogtrichter, 1780 Ratssubstitut und Artilleriehauptmann, 1786 Zunftmeister und Schulrat, 1793 Quästor der Bürgerbibliothek und Kaufleutengesellschaft, 1798 Archivar, 1802-1807 Verwalter des Ammann'schen Waisenhausfonds. 1807 Aufgabe der Ämter. Johann Christoph Harder war ein konservativer Anhänger des Ancien Régime, der in seinen Schriften den vergangenen Zeiten des Zunftsystems in Schaffhausen nachtrauerte.

Quellen und Literatur

  • Schib, Schaffhausen, 401
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Oliver Landolt: "Harder, Johann Christoph", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 18.06.2004. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/021659/2004-06-18/, konsultiert am 05.07.2022.