de fr it

DavidHurter

28.1.1748 Schaffhausen, 7.2.1828 Schaffhausen, ref., von Schaffhausen. Sohn des Benedict, Buchdruckers, Urteilsprechers und Provisors der Dt. Schule, und der Anna Catharina Aebin. 1786 Catharina Elisabetha von Ziegler, Tochter des Tobias. Buchdrucker, Verleger, Redaktor des "Wochenblatts" und der in der Schweiz und in Deutschland weit verbreiteten «Hurterischen Zeitung» (1795: 3'000 Exemplare) sowie Gründer einer Verlagsbuchhandlung. 1772-98 Schaffhauser Grossrat (Schmiedenzunft), 1775 Landvogt in Lugano, 1779 Vogtrichter, 1791 Zensor, 1796 Rüger (Ankläger), 1797 Quartiermeister, 1799 Zunftmeister der Schmiedenzunft und Kleinrat, 1803-28 Grossrat und Appellationsrichter, 1814-28 erneut Zunftmeister und Kleinrat in Schaffhausen, 1822-28 Mitglied der Kriminalverhörkomm., 1822-27 Obherr des Kaufhauses.

Quellen und Literatur

  • StadtA Schaffhausen, Genealog. Reg. der Stadt Schaffhausen
  • M. Ruh, «Die Schaffhauser Zeitungen und die Pressefreiheit von 1798», in SchBeitr. 74, 1997, 9-26, v.a. 16 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Joos, Eduard: "Hurter, David", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 30.10.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/021662/2007-10-30/, konsultiert am 22.10.2020.