de fr it

HansLaitzer

Erstmals erwähnt 1457 in Stein am Rhein, um 1478. 1457 finanzierte Hans Laitzer grösstenteils den Loskauf der Stadt aus der Herrschaft der Klingenberger. 1464-1474 war er Bürgermeister und Inhaber anderer wichtiger städtischer Ämter in Stein am Rhein. Er trieb die Entwicklung der städtischen Verwaltung entscheidend voran. Der gemäss den Quellen herrschsüchtige und streitbare Laitzer war in viele Prozesse verwickelt. 1475 wurde er des Hochverrats angeklagt und verbannt. Bis 1478 lebte er in Konstanz und Schaffhausen.

Quellen und Literatur

  • H. Urner-Astholz et al., Gesch. der Stadt Stein am Rhein, 1957
  • No e Wili, 1987, 19-24
Weblinks
Kurzinformationen
Variante(n)
Hans Leitzer
Lebensdaten Ersterwähnung 1457 ✝︎ um 1478

Zitiervorschlag

Michel Guisolan: "Laitzer, Hans", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 09.11.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/021668/2007-11-09/, konsultiert am 28.05.2022.