de fr it

Johann ConradPeyer

17.9.1617 Schaffhausen, 7.10.1694 Schaffhausen, ref., von Schaffhausen. Sohn des Hans Conrad, Stadtrichters, und der Judith geb. P. Enkel des Hans Conrad (->), Bruder des Heinrich (->). 1) 1638 Barbara Ziegler, Ratsherrentochter, 2) 1667 Ottilia Schobinger. 1633-36 Stud. in Genf und Paris. 1664-66 Landvogt im Maggiatal, 1671 Urteilssprecher, 1672 Schaffhauser Grossrat, 1675 Kirchenrat der Münsterpfarrei, 1680 Direktor des Collegium humanitatis, 1685 Vogtrichter und 1688 Obherr der Gesellschaft zun Kaufleuten. Aus dem grossen Vermögen seines Vaters erbte P. das Haus zur Rosenstaude und den Hof Wiesholz bei Ramsen. Besondere Verdienste erwarb er sich durch den Wiederaufbau des Collegium humanitatis.

Quellen und Literatur

  • StadtA Schaffhausen, Korrespondenz
  • R. Frauenfelder, Gesch. der Fam. P. mit den Wecken, 1410-1932, 1932, 127-145
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 17.9.1617 ✝︎ 7.10.1694