de fr it

HeinrichZwick

Erstmals 1437 erw., um 1458, von St. Gallen. Sohn des Heinrich. 1437-58 im Dreijahresturnus Bürgermeister, Altbürgermeister und Reichsvogt von St. Gallen. Z. erwirtschaftete im Leinwandhandel ein ansehnl. Vermögen, war Mitglied der Gesellschaft zum Notenstein und gehörte zu den führenden Personen der Diesbach-Watt-Gesellschaft. Mehrere Male wirkte er als Spitalpfleger, Siebner oder Fischschätzer.

Quellen und Literatur

  • H.C. Peyer, Leinwandgewerbe und Fernhandel der Stadt St. Gallen von den Anfängen bis 1520, Bd. 2, 1960, 56

Zitiervorschlag

Krauer, Rezia: "Zwick, Heinrich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 24.02.2014. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/021779/2014-02-24/, konsultiert am 29.10.2020.