de fr it

HeinrichZili

Erstmals 1467 erw., nach 1500 St. Gallen, von St. Gallen. Sohn des Heinrich, Tuchhändlers. 1) (Name unbekannt), 2) Barbara Grübel. Z. gehörte als Tuchhändler zur Schneiderzunft, war 1467 Fischschauer, 1473 Elfer, Zunftmeister und Kleinrat, 1475 Vogt von Steinach und 1478-81 von Sax-Forstegg sowie 1485 und 1488 Amtsbürgermeister von St. Gallen. Als einflussreicher Förderer der Politik Ulrich Varnbülers führte er die St. Galler 1489 beim Rorschacher Klosterbruch und verteidigte die Stadt im St. Galler Krieg 1490 als Feldhauptmann. Wegen seiner Sympathien für den Schwäb. Bund und seiner anti-eidg. Haltung verlor Z. seine einflussreiche Stellung, blieb aber Mitglied des Kl. Rats.

Quellen und Literatur

  • W. Ehrenzeller, Gesch. der Fam. Z. von St. Gallen, 1928, 8-13