de fr it

Ludwig AdamKelterborn

"Theilung der Baselischen Hochschule durch das Eidsgenössische Schiedsgericht". Kolorierte Karikatur, 1833 (Archäologie und Museum Baselland, Liestal).
"Theilung der Baselischen Hochschule durch das Eidsgenössische Schiedsgericht". Kolorierte Karikatur, 1833 (Archäologie und Museum Baselland, Liestal). […]

15.2.1811 Hannover, 6.6.1878 Basel, ref., ab 1839 von Basel. Sohn des Friedrich, Schusters. 1839 Augusta Margaretha Märklin. K. bereitete sich auf das Malstud. an der Akad. Dresden vor, liess sich jedoch nach dem Tod des Vaters zum Dessinateur ausbilden. 1828-31 arbeitete er in der Indiennefabrik von Mülhausen. Dann siedelte er 1831 nach Basel über, wo er ab 1835 als Zeichenlehrer an der Zeichenschule und ab 1837 an den Stadtschulen wirkte. Daneben schuf er, beeinflusst von den Nazarenern und von Hieronymus Hess, zahlreiche Genrebilder. In den 1830er Jahren entstanden seine polit. Karikaturen.

Quellen und Literatur

  • D. Burckhardt-Werthemann, Die polit. Karikatur des alten Basel, 1903
  • Allg. Lex. der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart 20, hg. von H. Vollmer, 1927, 131
  • BLSK, 570
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 15.2.1811 ✝︎ 6.6.1878