de fr it

Conrad

Conrad von Baldenstein

Der finanziellen Oberschicht angehörendes Geschlecht aus Sils im Domleschg, das im 15. Jh. das Landrecht erwarb. Giacomo (1705) begründete als Kaufmann in Italien den Namen und das Vermögen der Fam. Sein Sohn Francesco (->), Geschäftsmann und commissari der Drei Bünde in Chiavenna, kaufte 1782 Schloss Baldenstein in Sils, das noch heute in Familienbesitz ist. Viele seiner Nachkommen waren als Kaufleute tätig, hatten polit. Ämter inne und leisteten in fremden Heeren Kriegsdienst. Sein Enkel Thomas (->) machte sich einen Namen als Naturforscher und Vogelkenner. Urenkel Franz Dietegen (1844-1928) war u.a. Bündner Grossrat, 1878-79 Regierungsrat (1878 Präs.) sowie Mitglied des Kantonsgerichts.

Quellen und Literatur

  • Schweiz. Geschlechterbuch 6, 89-92
  • P. Fravi, Schloss Baldenstein, 1974
Weblinks
Weitere Links
e-LIR