de fr it

ErnstKreidolf

9.2.1863 Bern, 12.8.1956 Bern, ref., von Tägerwilen. Sohn des Jakob, Kaufmanns. Ledig. 1879-83 Lithografenlehre in Konstanz, Besuch der Privatschule von Paul Nauen und der Kunstgewerbeschule für Ornamentik in München, ab 1887 an der dortigen Kunstakademie, u.a. Gelderwerb durch das Anfertigen von Verbrecherporträts für das Münchner Polizeiblatt, ab 1889 in Partenkirchen (Bayern), Begegnung mit dem Schriftsteller Leopold Weber, 1896 Rückkehr nach München, 1898 Veröffentlichung des ersten von K. lithografierten und mit eigenen Versen versehenen Bilderbuchs, 1916 Erholungsaufenthalt im Engadin und im Tessin, 1917 Niederlassung in Bern. Neben Zeichnungen, Aquarellen und Ölgemälden, die auf wenig Resonanz stiessen, illustrierte K. mit grossem Erfolg Märchen- und Bilderbücher nach eigenen Texten sowie Schriften anderer Autoren. Diese wurden in versch. Sprachen übersetzt. 1934 Ehrendoktor der Univ. Bern.

Quellen und Literatur

  • BLSK, 592 f.
  • R. Stark, Ernst K.: der Malerpoet und seine Verleger, 2005
  • Ernst K. und seine Malerfreunde, Ausstellungskat. Bern und Konstanz, 2006
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 9.2.1863 ✝︎ 12.8.1956