de fr it

Kohler

Bürgergeschlecht von Pruntrut, wo sich Stammvater Joseph Antoine (->) 1782 niederliess. Einer seiner drei Söhne, Xavier (1785-1869), der Anwalt und Bürochef der Präfektur Haut-Rhin, später Angestellter der Versicherungsgesellschaft Le Phénix war, begründete den Colmarer Familienzweig. Die beiden anderen, Dominique Antoine und Joseph, hatten in Pruntrut Nachkommen. Als Anwälte wirkten in Puntrut Dominique Antoine (1784-1856), sein Sohn Désiré (1814-67), Maler, bissiger Karikaturist und 1854-62 Berner Grossrat, sowie der aus der anderen Erblinie stammende Adrien (1864-1918). Der Spitaleinnehmer Joseph (1788-1853), sein Sohn Antoine (1817-78) sowie Xavier (1858-1916) sind als Notare bezeugt. Xavier (1823-91) und seine Tochter Cécile, Primarlehrerin an der Freien Schule, die während des Kulturkampfs die Ursulinenschule ersetzte, wirkten als Pädagogen. Xavier (->) und sein Sohn Adrien (1864-1918) waren Journalisten. Der Abt Adrien (1811-64) war auch als Amateurmaler bekannt. Im 19. Jh. hatten mehrere Familienmitglieder Funktionen innerhalb der lokalen Bürgergemeinde inne. Andere wirkten in der Leitung des Pruntruter Spitals mit. Im Laufe der Generationen pflegten die K. enge Heiratsverbindungen mit den meisten einflussreichen Fam. der Stadt.