de fr it

LouisBuvelot

3.3.1814 Morges, 30.5.1888 Melbourne, ref., von Morges. Sohn des Siméon, gemeindl. Säckelmeisters, und der Jeanne-Louise geb. Heizer, Primarlehrerin. 1) 1843 Marie Félicité L'Alouette, 2) Caroline Julie Beguin. Erste Zeichenstudien bei Marc-Louis Arlaud in Lausanne. 1835 reiste B. nach Brasilien, wo sein Onkel eine Kaffeepflanzung besass; er lebte in Bahia und Rio de Janeiro (mehrere Ansichten der Bucht). 1852 kehrte B. in die Schweiz zurück. Bevor er 1855 Zeichenlehrer an der Industrieschule von La-Chaux-de-Fonds wurde, bereiste er 1854 Indien. 1864 liess sich B. mit seiner zweiten Frau als Fotograf in Melbourne nieder. Er gab die Fotografie bald zugunsten der Malerei auf und erwarb den Ruf eines der besten Landschaftsmaler Australiens.

Quellen und Literatur

  • BLSK, 185 f.
Weblinks
Weitere Links
SIKART
fotoCH
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 3.3.1814 ✝︎ 30.5.1888