de fr it

Krus

Familie des Luzerner Patriziats. Der Metzger Peter aus Stauffen wurde 1483 ins Luzerner Bürgerrecht aufgenommen. Ab 1522 gehörte die Familie dem Grossen Rat, 1566 erstmals dem Kleinen Rat an, doch verhinderte ein geringer Personenbestand eine kontinuierliche Ratsvertretung. Den Höhepunkt des politischen Einflusses erreichten die Krus mit Ulrich Josef Franz Xaver, der 1782-1803 Propst und letzter Herr von Beromünster war, sowie mit Josef Ludwig Kasimir (->), Schultheiss von Luzern und letzter männlicher Vertreter des Geschlechts.

Quellen und Literatur

  • K. Messmer, P. Hoppe, Luzerner Patriziat, 1976

Zitiervorschlag

Markus Lischer: "Krus", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 29.10.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/022232/2007-10-29/, konsultiert am 09.08.2022.