de fr it

MahlerLU

In Luzern traten mehrere Fam. dieses Namens auf, die patriz. Linie kam vermutlich aus Kriens. Stammvater ist Martin (erw. 1577-1612), Bürger von Luzern, Messerschmied und Besitzer der Hammerschmiede in Kriens. Der Aufstieg der Fam. begann mit Ludwig, der ab 1670 als Leibarzt des Abtes zu Einsiedeln sowie ab 1692 als Luzerner Stadtarzt amtierte und 1677 in den Luzerner Gr. Rat gewählt wurde. Die Fam. blieb bis 1798 im Rat vertreten, z.B. durch Johann Jost (->). Im 19. Jh. versuchte sich die Fam. erfolglos in der Seidenherstellung, u.a. auf der damals im Familienbesitz stehenden Liegenschaft Bruchmatt bei Luzern.

Quellen und Literatur

  • Schweiz. Geschlechterbuch 11, 445-484
Kurzinformationen
Variante(n)
Maler

Zitiervorschlag

Lischer, Markus: "Mahler (LU)", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.10.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/022236/2009-10-22/, konsultiert am 24.11.2020.