de fr it

BarthélemyDu Pan

18.8.1712 Genf, 4.1.1763 Genf, ref., von Genf. Sohn des Jacob und der Marie Elisabeth Brière. 1743 Marie Elisabeth Gallatin, Tochter des Ezéchiel, Pfarrers. Akademie in Genf, 1735 Anwalt. Um 1737 studierte D. in Paris Malerei, möglicherweise mit Charles-Joseph Natoire. Er war Porträtist am Hof der Oranier in Den Haag und am engl. Hof. Ausserdem arbeitete er in Irland, wo er ein Porträt von William Stanhope anfertigte, dem ersten Hzg. von Harrington. Das Porträt von D. und seiner Fam. in Genf zeugt von einer recht konventionellen bildnerischen Auffassung. Zurück in Genf gab D. die Malerei auf und widmete sich polit. Ämtern: 1746 war er Mitglied des Rats der Zweihundert, 1757 des Kl. Rats, 1761 Syndic von Genf.

Quellen und Literatur

  • Livre du Recteur 3, 182
  • D. Buyssens, Peintures et pastels de l'ancienne école genevoise, 1988, 55
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 18.8.1712 ✝︎ 4.1.1763